Autor/in
© Martin Meyer-Pyritz

Martin Meyer-Pyritz

Martin Meyer-Pyritz, geb. 1950, verheiratet, arbeitete 35 Jahre für die Feuerwehr Düsseldorf als Feuerwehrmann, Ausbilder, Lehrrettungsassistent, NAW-Teamchef und Dienstgruppenleiter einer Zugwache. Er war viele Jahre weltweit medizinischer Flugbegleiter bei der Deutschen Flugambulanz. Meyer-Pyritz lebt und arbeitet heute als Buchautor in Ratingen. Sein erstes Feuerwehrbuch »Der Feuerwehrmann« brachte er 1998 noch im Selbstverlag heraus. Aber wegen des durchschlagenden Erfolgs wurde bald ein Verlag auf ihn aufmerksam, der nicht nur dieses erste Werk neu verlegte, sondern auch viele weitere Werke von Meyer-Pyritz erfolgreich am Markt platzierte (Gesamtauflage bisher: ca. 50.000 Exemplare). Nach »112 Gründe, Feuerwehrmann zu sein« (Schwarzkopf & Schwarzkopf 2016), in dem der Urvater des Feuerwehr-Genres die Gesamtheit seiner beruflichen Erfahrungen als Liebeserklärung verewigte, erscheint als nächstes eine Sammlung mit 33 Geschichten über die heftigsten Erlebnisse als Feuerwehrmann: »Der Tod ist ein nicht zu unterschätzender Gegner« (Schwarzkopf & Schwarzkopf 2017). Außerdem kommt in Kürze sein erster Kriminalroman heraus, der selbstverständlich ebenfalls im Feuerwehrmilieu angesiedelt ist.

Titel

Der Tod ist ein nicht zu unterschätzender Gegner

Schonungslos und offen schildert Autor Martin Meyer-Pyritz in 33 Geschichten seine Einsätze als Berufsfeuerwehrmann in der Landeshauptstadt Düsseldorf – Einsätze, die ihn während seiner aktiven Zeit so sehr belasteten, dass er erst jetzt sein Schweigen bricht.
In seinem Buch »Der Tod ist ein nicht zu unterschätzender Gegner« nimmt er seine Leser mit zum Einsatzort, als wären sie selbst dabei – eine Welt, die den wenigsten von uns bekannt ist, obwohl sich diese dramatischen Ereignisse mitten unter uns abspielen. 33 Geschichten über Feuerwehrmänner im Einsatz, die unter die Haut gehen.

112 Gründe, Feuerwehrmann zu sein

Feuerwehrmänner sind 24 Stunden im Einsatz, geben alles und sind bei Alarm sofort von null auf hundert. Um Leben zu retten, müssen sie oft blitzschnell handeln, manchmal auch improvisieren und immer einen kühlen Kopf bewahren. Es ist ein knochenharter Job, aber die meisten machen ihn mit absoluter Leidenschaft.
Der Autor Martin Meyer-Pyritz hat 112 Gründe zusammengetragen, warum der Beruf des Feuerwehrmannes so attraktiv ist. Er erzählt von prägenden Erlebnissen am Einsatzort, spannenden und auch lebensbedrohlichen Momenten sowie schlaflosen Nächten.
»112 Gründe, Feuerwehrmann zu sein« ist eine berührende Liebeserklärung an den wohl faszinierendsten Beruf der Welt!