Autor/in
© Judith Häusler

Florian Kinast

Florian Kinast, Jahrgang 1969, zählt zu den erfahrensten deutschen Sportjournalisten. Als Korrespondent vor Ort berichtete der Münchner seit 2002 von sechs Olympischen Winterspielen, zahlreichen Weltmeisterschaften im Wintersport und alljährlich von Weltcup-Veranstaltungen in Ski Alpin, Ski Nordisch, Skisprung und Biathlon. Als freier Journalist schreibt Kinast regelmäßig für DIE WELT und die Münchner TZ, dazu ist er Autor einer Biografie über Magdalena Neuner. Zuletzt veröffentlichte er »111 Gründe, Biathlon zu lieben« (Schwarzkopf & Schwarzkopf 2014) und »111 Gründe, Bayern zu lieben« (Schwarzkopf & Schwarzkopf 2015). 

Titel

111 Gründe, Bayern zu lieben

Das Buch liefert unterhaltsame Episo­den und kuriose Anekdoten ebenso wie wissenswerte Informationen und historische Erkundungen aus dem so eigenen und widersprüchlichen Flecken Erde. Porträts von großen und bedeutenden Persönlichkeiten und großen Denkern ebenso wie Geschichten über unverwechselbare bayerische Originale und kleine Alltagshelden, Erzählungen über das Land, die Natur, das Brauchtum, die Gesellschaft und noch viel mehr.Der gebürtige Münchner Florian Kinast hat als fest in Bayern verwur­zelter Autor spannende und amüsante Gründe zusammengetragen, wa­rum dieser Landstrich in all seinen Facetten so liebenswert ist. Ein Buch für Fremde und Einheimische gleichermaßen, für alle die, die Bayern kennenlernen möchten – und für die, die meinen, es bereits zu kennen.

»Florian Kinast hat sich tief in die bayerische Geschichte eingearbeitet. Seine historischen Exkurse sind mehr als Wissen zum Angeben oder zur Unterhaltung bei bierseligen Stammtischabenden. Kinast erklärt Grundlegendes.«
Augsburger Allgemeine Zeitung

111 Gründe, Biathlon zu lieben

Faszination Biathlon – immer mehr Menschen begeistern sich für die Frauen und Männer, die mit dem Gewehr auf dem Rücken auf Skiern durch schneebedeckte Landschaften laufen. Doch auch sie haben noch Fragen: Warum suchte Magdalena Neuner nach ihrem ersten WM-Gold ihren Vater? Wie viele Schüsse brauchte der finnische Biathlet, um vor dem Rennen einen Hirsch zu erlegen? Und welche deutsche Fußball-Legende verriet, er würde beim Biathlon gerne wie John Wayne aus der Hüfte schießen?
In »111 Gründe, Biathlon zu lieben« berichtet der Sportjournalist Florian Kinast von der Entwicklung der Sportart zum gefeierten Massenspektakel, er wirft einen Blick hinter die Kulissen und erzählt viele kleine Randgeschichten aus seiner persönlichen Erfahrung als Insider der Biathlon-Szene. Wer glaubt, schon alles über Biathlon zu wissen, der sollte erst dieses Buch lesen.

»Ein unterhaltsames Buch mit vielen noch nie erzählten Geschichten.«
Münchner Merkur

»Mit feiner Feder hat Florian Kinast die vielen Histörchen festgehalten, die bis heute die zum Publikumsrenner gewordene Skijagd liefert.«
Oberbayerisches Volksblatt, Online

»Es gibt nicht viele Journalisten, die die großen Jahre dieses Sports so intensiv und fachkundig begleitet haben wie Florian Kinast aus München. Sein Buch ›111 Gründe, Biathlon zu lieben‹ ist mehr als ein Dokument der Zuneigung. Es ermöglicht Biathlon-Fans und solchen, die es werden wollen, auch einen umfassenden Einblick in die Entstehungsgeschichte dieses Sports. Kinast schreibt dabei kurzweilig, packend, anschaulich und stets so, dass man gern dabei bleibt – vom ersten bis zum 111. Grund. Sehr empfehlenswert!«
Badische Zeitung