Autor/in
© Felix Haselsteiner

Felix Haselsteiner

Felix Haselsteiner, Jahrgang 1995, wuchs als Österreicher in München auf und kennt daher sowohl die Münchner als auch die österreichische Seele. Aus dem jahrelangen Anhänger entwickelte sich in den letzten Jahren ein Experte für den FC Bayern, der die Geschehnisse bei den Roten hauptsächlich beim größten internationalen Vereinsblog Miasanrot.de aufarbeitet. Daneben war er auch als Autor für 11Freunde und die TZ tätig und wird im Herbst als Co-Autor sein erstes Buch zum FC Bayern veröffentlichen. Neben seiner Tätigkeit als Journalist studiert Haselsteiner an der LMU München Geschichte und Volkswirtschaft.

Titel

Rot und weiß ein Leben lang

Sie dachten immer, der FC Bayern würde seine Fans vor allem mit Pokalen an sich binden? Nicht ganz, denn es gibt mindestens 111 weitere Gründe, die Roten zu lieben. Da wären zum Beispiel ein paar der genialsten Fußballer Europas, die Woche für Woche, Pass für Pass und Hackentrick für Hackentrick Aushängeschilder für Verein und Liga sind. Oder die vielen Minuten Champions League und das Drama der K.-o.-Spiele, die man als Bayern-Fan jedes Jahr erlebt.
Dazu kommt, dass wenige Mannschaften auf der Welt aktuell einen taktisch besseren Fußball spielen. Aus dem Bayern-Dusel hat sich unter Pep Guardiola die im Verein so lange erhoffte spielerische Dominanz entwickelt, die auch unter Carlo Ancelotti erhalten werden konnte. Dennoch: Die Münchner stehen vor einer spannenden Entwicklungsphase, die nicht nur frische Gesichter und weitere Titel hervorbringen wird, sondern auch ein weiterer der 111 sehr guten Gründe dafür ist, Fan zu werden.