Autor/in
© Erika Thimel

Erika Thimel

Erika Thimel verdient ihren Lebensunterhalt seit fünfzehn Jahren als Journalistin und Autorin. Nach Stationen u.a. beim SZ-Magazin, der Süddeutschen Zeitung, dem Marketingmagazin »werben und verkaufen«, MADAME und dem Mercedes-Magazin arbeitet sie heute gnadenlos optimistisch an einer Karriere als Roman- und Sachbuchautorin.
Im September 2013 erschien ihr erster Regionalkrimi »Herzsau« – ein Gemeinschaftswerk mit einer Kollegin – unter dem Pseudonym Fanny Irlacher beim Kölner Emons-Verlag. Im Oktober 2013 erschien das Sachbuch »Stadtgespräche aus Rosenheim« mit Interviews, Reportagen und Portraits im Gmeiner-Verlag. Im Sommer 2015 hat sie – zusammen mit Karin Michaelis – ihr neuestes Sachbuch veröffentlicht: »111 Gründe, aufs Land zu ziehen« (Schwarzkopf & Schwarzkopf).

Titel

111 Gründe, aufs Land zu ziehen

Immer mehr Menschen sehnen sich raus aufs Land. Dafür gibt es gute Gründe: Auf dem Land leuchten die Sterne heller, die Liebe lebt länger und die gute Laune wächst quasi aus dem Boden. Insgesamt 111 Gründe haben die Autorinnen Erika Thimel und Karin Michaelis gesammelt, in denen sie ausführlich und mit viel Humor erklären, warum sie auf dem Land leben wollen. Jeder einzelne ist auf Echtheit geprüft, auf Unterhaltsamkeit getestet und ökologisch einwandfrei. Ein Buch zum Argumente sammeln, Ideentanken und Sich-Amüsieren, Aha-Erlebnisse inklusive. »111 Gründe, aufs Land zu ziehen« ist ein Stück Lebensqualität zum kleinen Preis. Nur die Umzugskosten sind nicht inbegriffen.

»Ein leidenschaftliches Plädoyer für das Landleben. 256 Seiten witziges Lesevergnügen, untermauert mit fundiertem Wissen.«
Oberbayrisches Volksblatt

»Ein leichtfüßiges Buch mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen für die eigene Lebensplanung, also Vorsicht bei der Lektüre! Das Buch ist eine wunderbare Liebeserklärung an das gute Leben und die frische Landluft und eine Antwort auf die elementare Sehnsucht nach Lebensqualität.«
berlinfaces.de