Autor/in
© Eliz Simon

Eliz Simon

Eliz Simon ist 1961 in Stuttgart geboren. Nach dem Abitur zog sie aufs Land und begann eine Ausbildung in der ländlichen Hauswirtschaft. Anschließend arbeitete sie mehrere Jahre als Dorfhelferin in Nordwürttemberg. Im Jahr 2000 machte sie ihre Meisterprüfung. Seit über zwanzig Jahren arbeitet und wohnt sie gemeinsam mit ihrer Familie in einer ehemaligen Mühle in Hohenlohe. Ein erster belletristischer Beitrag ist in »Krachkultur« 18/2017 (Natur-Ausgabe) erschienen. Ihr großer Selbstversorger-Ratgeber »Versorge dich selbst« ist ebenfalls 2017 bei RIVA herausgekommen. Und im Frühjahr 2019 wird endlich ihr erster Roman erscheinen.

Titel

Madame Foucault

Francoise hat ihr Leben der Soziologie und der Frauen-Emanzipation gewidmet, und ihr Erfolg als Professorin könnte Anlass zu Zufriedenheit sein. Aber der frühe Tod ihres einzigen Sohns und der Kontakt mit ihrer verwitweten Schwiegertochter stellen alles in Frage. Sie will auf dem elterlichen Hof auf der Ostalb zur Ruhe kommen – wenn da nicht ihr Bruder Kali wäre, der den Hof eher als Gelddruckmaschine ansieht.

»Eliz Simon schreibt mit allen Sinnen, Sie weckt beim Leser alle Sinne, und das ist eine große Kunst, das schaffen die wenigsten, selbst unter den Großen.«
Martin von Arndt

Krachkultur 18/2017

Bei Eliz Simon (*1961), die der Zeitschrift ihren Romanauszug »Das Böckchen« überlassen hat, ist die Natur ein Quell der Freude und der Herausforderungen.

Versorge dich selbst

Immer mehr Menschen bauen selbst Gemüse und Obst an, imkern vielleicht sogar oder halten Hühner – versorgen sich also selbst. Die Gründe dafür sind vielfältig: Eine gesunde Lebensweise, ein Leben im Einklang mit der Natur, Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit sowie die Freude am Gärtnern und Selbermachen sind für viele wichtige Motivationen.
Dieses Buch richtet sich an alle, die gerne selbst gärtnern, kochen und Kräuter sammeln, egal ob sie ein Wochenendhäuschen auf dem Land, einen Schrebergarten, Stadtacker oder einfach nur ein Fensterbrett besitzen, ob vielbeschäftigt oder mit reichlich Zeit ausgestattet. Denn was man selbst erntet, schmeckt am besten.
Das Buch ist aufgebaut wie ein Rundgang durch den Supermarkt. Welche Produkte kann man ersetzen, indem man sie selbst anbaut oder herstellt?